Was ist das?

Die Wärmeleitfähigkeit (Lambda) ist eine Stoffkonstante. Sie gibt an, welche Wärmemenge durch einen Baustoff unter festgelegten Bedingungen hindurchgeht.

Je kleiner , desto besser ist die Dämmwirkung.

Die Wärmeleitfähigkeit der einzelnen Schichten eines Wandaufbaus dient zur Ermittlung des Wärmedurchgangskoeffizienten (»U-Wert«).

Beispiele:

Kalksandstein: Rohdichte 1600 g/l, = 0,790
(hohe Wärmeleitung, geringe Wärmedämmung)

Neopor: Rohdichte 25g/l, = 0,031
(noch weniger Wärmeleitung, höhere Wärmedämmung)

Mit dem Styro Stone U-Wert Rechner können Sie den U-Wert (früher K-Wert) für eine Wand selbst ermitteln.

Lamdba-Werte für verschiedene Baustoffe erhalten Sie entweder von Ihrem Lieferanten oder (leider kostenpflichtig) unter www.bauregeln.de

weiter zu: Unternehmer - Fundament - Deckenabschlußstein als Fundamentschalung