Das Styro Stone Deckensystem

Die Deckenfüllkörper:

Die Füllkörper zwischen den Trägern sind als verlorene Schalung zu betrachten, die nach dem Betonieren (wie bei der Wand) als Isoliermaterial stehen bleiben.

Sie erlauben jedoch - bei entsprechender Verarbeitung - durch ihre Konstruktion, die Unterseite der Decke ohne Putz zu tapezieren oder zu veredeln. Die Deckenfüllkörper sind so gestaltet, daß der Trägerfuß komplett ummantelt wird (Lasche). So werden Wärmebrücken vermieden.
Deckenfüllkörper mit Lasche
StyroStoneNr 6013
Deckenfüllkörper ohne Lasche
StyroStoneNr 6012
Die Unterseite der Decke ist also glatt. Keine störenden Trägerfüße müssen behandelt oder verdeckt werden.

Jede bekannte Deckenverkleidung kann angebracht werden. Dafür sind Einschuböffnungen für Holzleisten in den Füllkörpern vorgesehen. Durch die eingeschobenen Holzleisten, die auf der Unterseite der Füllkörper gekennzeichnet sind, ist das Anbringen von Vertäfelungen oder das Abhängen von Gipsplattendecken leicht zu verwirklichen.

weiter zu: Unternehmer - Decke - StySto-Kombi - Lieferumfang